Sie sind hier: schule-in-der-geisbach.de / Berufsförderung / Nach der Schulzeit / Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB)

Dieses Angebot der Bundesagentur für Arbeit ist eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB), die Grundlagenförderung in allgemeinen und berufsspezifischen Bereichen vorsieht.

Jugendliche durchlaufen hier verschiedene Qualifizierungsebenen, wobei die Einstufung individuell abgestimmt wird:

  • Eignungsanalyse
  • Grundstufe
  • Förderstufe (wenn Förderbedarf vorhanden ist)
  • Übergangsqualifizierung

Der Berufsberater empfiehlt aufgrund des Ergebnisses der Eignungsanalyse den geeigneten Berufszweig. Möglich ist eine fachliche Tätigkeit in einem von insgesamt 11 Berufsfeldern.

Für jeden Jugendlichen wird ein Qualifizierungsplan erstellt, der eine Zusammenstellung von entsprechenden Förder- und Qualifizierungsangeboten vorsieht.

Der Wochenablauf setzt sich wie folgt zusammen:

  • 1x pro Woche Berufsschule
  • 1x pro Woche Theorietag bei der InBIT gGmbH
  • 3x pro Woche Arbeit im Fachbereich

In der Regel beläuft sich die Maßnahme auf einen Zeitraum von zehn Monaten, in denen den Jugendlichen ein Bildungsbegleiter zur Seite steht.

Eine Beratungsfachkraft der Bundesagentur für Arbeit vermittelt die Schülerinnen und Schüler, die sich für diese Maßnahme entscheiden.

In den letzten Jahren wurden die Schülerinnen und Schüler wohnortnah in die Maßnahmen der Träger von InBit und Lernen fördern vermittelt. Einzelne Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit die BvB in einem Internat (z.B. im CJD Frechen) abzuleisten. 

<< zurück