Sie sind hier: schule-in-der-geisbach.de / Berufsförderung / Während der Schulzeit / Potentialanalyse

Potentialanalyse

Der Rhein-Sieg-Kreis (RSK) führt seit dem Schuljahr 2010/2011 an Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen eine qualitativ hochwertige Potentialanalyse durch.

Die Potentialanalyse hat zum Ziel, zuverlässig individuelle Fähigkeiten, Interessen, Stärken und Schwächen der Schülerinnen und Schüler zu ermitteln, um diese auf der Grundlage der Erkenntnisse gezielt individuell fördern zu können; dabei sollen Entwicklungsmöglichkeiten in Bezug auf schulische und berufliche Perspektiven aufgezeigt werden. Die Potentialanalyse  wird inhaltlich und strukturell in das Berufswahlorientierungskonzept der Schule eingebunden werden.

Die Durchführung der Potentialanalyse erfolgt am Ende des 1. Schulhalbjahres der Klasse 8 und beinhaltet die Ermittlung eines individuellen Kompetenzprofils auf der Grundlage standardisierter und empirisch belegter Testverfahren, das vor allem Basiskompetenzen und Schlüsselqualifikationen im Hinblick auf die Ausbildungsreife erfasst und Berufsmotive und Interessen berücksichtigt.

Die Potentialanalyse wird in den Räumen der Schule von externen Anbietern durchgeführt. Die Vorbereitung und Durchführung erfolgt in Abstimmung mit der Schule. Es erfolgt eine individuelle Auswertung der Maßnahme sowie individuelle Abschlussgespräche. Diese finden in der Schule unter Einbeziehung der Eltern und Lehrkräfte statt. Die Ergebnisse werden gemeinsam besprochen und fließen in die weitere Förderplanung der Schülerinnen und Schüler ein.

<< zurück