Sie sind hier: schule-in-der-geisbach.de / Die Schule / Schulsozialarbeiterin

Schulsozialarbeiterin

 

Seit Dezember 2017 beschäftigen wir Frau Regina Weingardt als Schulsozialarbeiterin an unserer Schule.   

Die Schulsozialarbeit zielt darauf ab, durch präventive Maßnahmen sozialer Benachteiligung und Bildungsarmut, u. a. bedingt durch wirtschaftliche Armut, entgegenzuwirken. Bezogen auf die besonderen Bedürfnisse unserer Schülerinnen und Schüler macht die Schulsozialarbeit es sich zur Aufgabe, gemeinsam mit der Schule und den anderen Kooperationspartnern geeignete Angebote und Maßnahmen umzusetzen, um der ganzheitlichen Förderung und sozialen Integration von Kindern und Jugendlichen gerecht zu werden und Chancengleichheit zu ermöglichen, insbesondere:  

  • soziale und persönliche Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen zu stärken und individuelle Entwicklungsdefizite ausgleichen zu helfen, damit der schulische Erfolg langfristig gesichert und Voraussetzungen für eine umfassende selbstbestimmte gesellschaftliche Integration geschaffen werden
  • frühzeitige soziale Problemlagen zu erkennen und geeignete Förder- und Hilfsmaßnahmen anzubieten und zu vermitteln, um damit folgender wirtschaftlicher Armut, insbesondere Bildungsarmut und sozialer Benachteiligung entgegenzuwirken
  • Eltern aktiv an den schulischen Erziehungsprozessen zu beteiligen sowie Beratung und Unterstützung der Eltern bei ihren Erziehungsaufgaben anzubieten
  • Unterstützung der Lehrerinnen und Lehrer sowie der Mitarbeiterinnen im außerunterrichtlichen Bildungsbereich bei ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag
  • Mitarbeit bei dem Aufbau und Ausbau der bestehenden Netzwerke in der Stadt Hennef, um eine durchgängige und aufeinander abgestimmte Förder- und Betreuungspraxis für die Hennefer Kinder zu erreichen.  

Durch eine intensive, interdisziplinäre Zusammenarbeit unter einem Dach in einem gelingenden Netzwerk kann gesellschaftliche Partizipation und Teilhabe gelingen.

Aufgaben auf einen Blick:

Beratung von Schülern, Eltern und Lehrern:

  • zum Bildungs- und Teilhabepaket (Finanzierung von Klassenfahrten, Schulverpflegung, Vereinsbeiträgen usw.)
  • zu Erziehungsfragen
  • bei akuten Problemen in und mit der Schule
  • Betreuung und Beratung einzelner Schüler während des Unterrichts  

Vernetzung mit:

  • den Einrichtungen der Jugendhilfe
  • dem Schulpsychologischen Dienst
  • den örtlichen Vereinen
  • den Ortsverbänden des Kinderschutzbundes  

Offene Sprechzeiten:
 
Individuelle Termine können dienstags, donnerstags und freitags jederzeit vereinbart werden.  

Das Büro befindet sich in der Schülerbücherei im Erdgeschoss der Schule  

Kontakt:

Tel.: 0 22 42 - 9 33 90 37 (Schulsozialarbeiterin)
Tel.: 0 22 42 - 9 33 90 30 (Sekretariat)
Mobil: 01 51 - 23 40 39 51 (Mobil) 
EMail an Regina Weingardt

<< zurück